Fußmassage – die wohltuende Kraft der Berührung

Die Sehnsucht nach Körperkontakt begleitet uns schon von Geburt an. Ein Fötus von sechs Wochen hat weder Augen noch Ohren, verfügt aber schon über ein Tastempfinden. Der Sinn für Berührung ist in unserer menschlichen Entwicklung zuerst ausgeprägt. Beim erwachsenen Menschen sind Millionen von Sensoren über den gesamten Körper verteilt und erfassen alles, was an unserer Außengrenze passiert. Diese Rezeptoren, die sich besonders zahlreich in der Haut und im subkutanen – also unmittelbar unter der Haut liegenden – Bindegewebe finden, nehmen Reize auf, die über die Nervenbahnen blitzschnell ins Gehirn geleitet werde Massagen bedienen also ein Ur-Bedürfnis des Menschen. Und sie tun zweifellos gut. Der Körper reagiert mit der Ausschüttung von Botenstoffen, die Glücksgefühle hervorrufen und den Stresspegel reduzieren. Man kann direkt auf Muskeln und Bindegewebe einwirken, Verspannungen lösen, Sehnen dehnen, die Durchblutung fördern, Stoffwechsel und Lymphfluss anregen sowie Regenerations- und Entspannungsmomente fördern. Das sind viele gute Gründe, regelmäßig auf die Kunst der Berührung zu setzen, mit der sich auch an den Füßen und Unterschenkeln viel erreichen lässt.

Streichen, Reiben, Klopfen – ein reiches Portfolio an Techniken

Mit den richtigen Techniken und Griffen kann eine klassische Massage – je nach Zielsetzung – anregend (= tonisierend) oder beruhigend (= sedierend) ausgerichtet werden.

  • Bei der Streichung (Effleurage), die den Anfang und Abschluss der Behandlung bildet, stehen Entspannung und das zur Ruhe kommen im Fokus: Langsam und ohne starke Reibung gleiten die Hände flach aufgelegt über die Haut von Fuß und Unterschenkel.
  • Mit der Reibung (Friktion) nimmt die Intensität der Anwendung zu. Hier geht es primär darum, die arterielle Durchblutung zu fördern. Wenn sich die Haut sichtbar rötet, gilt die Phase der Reibung als beendet. Wichtig ist es gerade bei empfindlicher Haut, die Friktion äußerst sorgfältig zu dosieren, damit es nicht zu Beeinträchtigungen des Gewebes kommt.
  • Unter Klopfung (Tapotement) versteht man eine deutlich anregendere Massagetechnik. Die kurzen, schlagenden Bewegungen werden mit der Handkante, der flachen Hand oder den Fingern ausgeführt.
  • Zentrales Element der Fuß- und Beinmassage ist die Knetung (Petrissage), zu der das Kneten und Walken der Haut und Muskeln gehören. Ob muskelentspannend oder -anregend gearbeitet wird, hängt von Frequenz, Stärke, Zug- und Pressrichtung ab. Als besonders angenehm und entspannend werden sogenannte Zirkelungen empfunden, die sich besonders gut dosieren lassen: Mit den Fingerkuppen werden dabei feine rhythmische Kreise gezogen – mit wenig Druck, eher gleitend als reibend. Zirkelungen an den Zehen kommen dann genau richtig, wenn zum Beispiel am Vorfuß Druckstellen oder Sehnenverspannungen zu schaffen machen.
  • Mit der Erschütterung (Vibration) lässt sich die beste muskelentspannende und gewebelockernde Wirkung erzielen. Mit den Fingern, der Handkante oder der flach aufgelegten Hand werden dabei hochfrequente kleinamplitudige Bewegungen induziert. Routinierte Behandler können auf diese Weise – was man sich als Laie kaum vorstellen kann – acht bis zehn Schwingungen pro Sekunde erreichen. Dabei wird diese hohe Frequenz nicht über das Handgelenk erzielt, sondern aus dem Oberkörper über die Schultern. Die Vibration kann um Rüttelbewegungen ergänzt werden.

Das richtige Präparat für harmonische Massagebewegungen

Zu einer gelungenen Massage gehört auch das passende Gleitmittel. Schließlich ist die Haut meist zu trocken und spröde, als dass man einfach so Hand anlegen könnte. Ob man sich für Öl, Lotion, Creme, oder Paste entscheidet, hängt von Faktoren wie den Vorlieben des Behandlers, dem Hautzustand und der zu massierenden Körperpartie ab.

Massageöl

Massageöle verfügen über sehr gute Gleiteigenschaften. Da das Öl nicht sofort in die Haut eindringt, entsteht ein geschmeidiger Fettfilm, auf dem es sich gut arbeiten lässt. Dabei profitiert die Haut davon, wenn Produkte mit rein pflanzlichen Ölen, die über ergänzende Pflegeeigenschaften verfügen, verwendet werden und keine synthetischen Paraffinöle enthalten sind. Geeignet ist zum Beispiel das peclavus wellness Massageöl Mandel Basis – ein mildes, auch für empfindliche Hauttypen geeignetes Pflanzenöl, das die Haut geschmeidig hält und reizlindernd wirkt. Durch Beimischung von ätherischen Ölen können ganz nach dem Geschmack der Kund:innen individuelle Duftzusammensetzungen kreiert werden. Mit dem peclavus wellness Massageöl Lemon Bambus, dem peclavus wellness Massageöl Lavendel Vanille und dem peclavus wellness Massageöl Wildrose stehen fertige Massageöl-Kompositionen verschiedener Stimmungswelten zur Verfügung, die die Haut mit beruhigendem Bio-Mandelöl sowie den feuchtigkeitsbewahrenden Eigenschaften von Bio-Aprikosenkern- und Bio-Jojobaöl samtweich pflegen.

Massagelotion

Massagelotionen sind Emulsionen aus Wasser und Öl und verfügen zumeist über einen hohen Feuchtigkeitsgehalt. Sie haben in der Regel eine leichte, cremig-wässrige Konsistenz und lassen sich auch für eine hohe Gleitfähigkeit sparsam dosieren. Durch zusätzliche Bestandteile verfügen sie oft über ergänzende Pflegeeigenschaften. So enthält die peclavus wellness Massagelotion Neutral Basis neben Aprikosenkernöl, Macadamianussöl und Mandelöl auch Sheabutter, um den Feuchtigkeitshaushalt zu regulieren und die Zellerneuerung zu unterstützen. Für die indviduelle Beduftung können ätherische Öle nach Wahl hinzugefügt werden. Wer gebrauchsfertige Massagelotionen bevorzugt, kann auf die peclavus wellness Massagelotion Macadamia Honig, die peclavus wellness Massagelotion Wildrose oder die peclavus PODOcare Fußmassage Lotion setzen. Hier sorgen Bio-Sheabutter, Avocado- und Kokosnussöl für die Gleit- und Pflegeeigenschaften, Orangen- und Lemongrasöl schenken einen frischen Duft.

Massagecreme

Massagecremes wie die peclavus wellness Massagecreme Neutral Basis sind etwas dickflüssiger und schwerer als Massagelotionen und haben einen höheren Ölanteil. Sie ziehen in der Regel stärker in die Haut ein und eignen sich gut für die Massage kleinerer Hautpartien.

Massagepaste

Letzteres gilt auch für Massagepasten. So lässt sich die peclavus wellness Massagepaste Neutral Basis mit Bio-Sonnenöl und Vitamin E ganz einfach und ohne zu tropfen mit einem Spatel entnehmen. Auf der warmen Haut wird sie schnell gleitfähig wie ein Öl und kommt gerade für kleinflächige Massagen an Füßen, Schultern, Nacken oder Rücken genau richtig.

Generell gilt: Zunächst lieber kleinere Mengen Massagemedium auftragen, damit man bei den Griffen nicht durch zu viel Gleitmittel abrutscht. Bei Bedarf also besser nochmals nachnehmen.
Tipp: Das Massagepräparat vor dem sanften Aufbringen auf die Haut immer in den Handflächen anwärmen!

Verantwortung als Profi-Behandler:in

Bevor man mit den angemessenen Massagetechniken und Gleitmitteln loslegt, sollte man wichtige Kontraindikationen im Blick haben, bei denen unbedingt auf die Anwendung zu verzichten ist. Dazu gehören tiefe Beinvenenthrombosen oder eine extreme arterielle Minderdurchblutung (periphere arterielle Verschlusskrankheit), wie sie für Diabetiker:innen typisch sein kann. Bei übertragbaren Erkrankungen mit Behandlungsverbot im Sinne des Infektionsschutzgesetzes, frischen Operationsnarben und Wunden sowie akut entzündlich-eitrigen Hauterkrankungen im Behandlungsgebiet sind entsprechende Behandlungen ebenfalls tabu.

Alle Gegenanzeigen ausgeschlossen? Dann steht einer verwöhnenden Wohlfühlmassage nichts mehr im Wege. Diese kann die Fußpflege-Behandlung abschließen oder als Einzel-Treatment gebucht werden.

Mehr Tipps dazu, wie man anderen mit seinen massierenden Händen neue Kraft an Füßen und Beinen schenkt und auf diese Weise Kund:innen gewinnt und bindet, gibt Podologin Elisabeth Prinz in ihrem neuesten Video. Schauen Sie rein – und verfolgen Sie Schritt für Schritt eine entspannende Fußmassage.


Elisabeth Prinz ist Podologin und sektorale Heilpraktikerin auf dem Gebiet der Podologie und betreibt eine gutgehende Praxis in Neustadt an der Weinstraße. Sie ist Podologin aus Leidenschaft und gibt in ihren Videos ihr umfangreiches Fachwissen an alle Interessierten weiter. Alle Videos von und mit Elisabeth Prinz finden Sie gesammelt auf dem YouTube-Channel der HELLMUT RUCK GmbH.

Passende Produkte

Zugehörige Produkte

Ruhe finden mit beruhigenden Massagegriffen.
Preis nach Anmeldung sichtbar
Der Inbegriff vollendeter Harmonie und Entspannung.
Preis nach Anmeldung sichtbar
Mit hervorragenden Gleiteigenschaften.
Preis nach Anmeldung sichtbar